Auto vor dem Anwaltstag

Danke

Ich muss zugeben: ein klein wenig aufgeregt war ich schon, ob alles klappen würde, bei "meiner" Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Kanzleimanagement auf dem Anwaltstag.

Schließlich haben wir, passend zum Thema "Weiterentwicklung des eigenen Angebots – Innovation in der Praxis" etwas neues ausprobiert und Workshop-Elemente eingebaut.

Die Aufregung war unnötig, die Veranstaltung war großartig.

Vielen Dank an die Referenten Thomas F. Dapp, Claudia Schieblon und den Kollegen Dr. Achim Glade und natürlich an die vielen Teilnehmer.


Grafitti

Ankündigung: Controlling in der Rechtsanwaltskanzlei

Unser Job ist es, Unternehmer erfolgreicher zu machen.

Für die Deutsche Anwaltakademie werde ich am 22.11.2013 in Hamburg erklären, welche Methoden und Werkzeuge es für die betriebswirtschaftliche Steuerung speziell von Kanzleien gibt.

Ziel des Seminars ist es, konkrete Impulse und Empfehlungen zu geben, die unmittelbar in Einzelkanzlei oder Sozietät in der Praxis umgesetzt werden können.

Hier gibt es eine Lister unserer spannenden Themen.


treppenhaus

Suhrkamp-Verlag unter dem Schutzschirm - § 270b InsO kurz erklärt

Wer kennt sie nicht, die regenbogenbunten Bücher aus dem Suhrkamp-Verlag?

Am 27.05.2013 hat der Verlag nun mitgeteilt, "einen Antrag auf Einleitung eines sogenannten Schutzschirmverfahrens nach dem Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) eingereicht" zu haben.

Was bedeutet das?Read more


Kunst

Im Herzen richtig

"Der entscheidende Moment seiner Karriere war, ... als er entschied, nur noch Dinge zu machen, die sich im Herzen richtig anfühlten."

Sagt Jamie Cullum im Fragebogen des SchulSPIEGEL.

Julia Wöhlke Co-Geschäftsführerin der IWAN BUDNIKOWSKY GmbH & Co. KG sagt dazu im Impulse Video-Interview "Herzblut" - das sei das Entscheidende, was einen guten Unternehmer ausmache.


Auch für Anwälte ein Thema: Innovation

Für den DeutschenAnwaltverein e.V. (DAV) habe ich dieses Jahr die Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Kanzleimanagement auf dem Anwaltstag organisiert.

Herausgekommen sind spannende Referenten und Referate um das Thema Innovation in Anwaltskanzleien - Wie können Anwälte Ihre Dienstleistungsangebote weiterentwickeln? Wie schaffen wir es, das „Erfinden“ von neuen Dienstleistungen, Werbeideen und Verbesserungen in unseren Alltag zu integrieren?

Ich freue mich auf „Zukunftsforscher“ Thomas F. Dapp, der erklärt, Wie die digitale Wirtschaft unsere Gesellschaft verändert und welche Themen künftig wichtig werden, auf Claudia Schieblon, die beschreibt, was Innovation ist und wie diese in Anwaltskanzleien funktioniert und ich freue mich auf Dr. Achim Glade, der zeigt wie sich ein systematischer Innovationsprozess in Kanzleien initiieren lässt.

Sehen wir uns am 06.06.2013 in Düsseldorf?


Sauber! Gebäudereinigung verkauft. Unternehmenskaufvertrag umgesetzt.

Pünktlich zum Pfingstfest konnten wir für ein Unternehmen aus dem Bereich "Dienstleistungen rund um Haus und Garten"  (Gebäudereinigung und Gartenpflege) einen Käufer finden; der Unternehmenskaufvertrag wurde bereits geschlossen und umgesetzt.

Read more


Kein Controlling = Insolvenzrisiko

Gerade eben erst bin ich auf den "Abschlussbericht zum Forschungsprojekt Controlling mittelständischer Unternehmen in der Region Osnabrück-Emsland" des Instituts für Mittelstandsfragen Osnabrück aus dem Jahr 2002 gestoßen (leider ist das Dokument mittlerweile nicht mehr zum Download verfügbar).

Der rd. 100 Textseiten lange Bericht ist zwar schon etwas betagt, stellt aber dennoch eine ausgezeichnete Lektüre dar, vor allem wegen seines empirischen Teils.

Seinerzeit waren an 1.470 regionale mittelständische Unternehmen Fragebögen verschickt worden, die von 171 Unternehmen beantwortet wurden.

Einer der Befunde der empirischen Erhebung lautet:

"Trotz der hohen Akzeptanz des Controlling sind die entsprechenden Systeme in den befragten Unternehmen bei weitem nicht ausgereift. Hinsichtlich der organisatorischen Umsetzung und des Instrumenteneinsatzes existieren noch erhebliche Defizite."

Read more


Stühle

Fehler, die Sie besser nicht machen sollten – Werkzeuge und Bausteine für ein effizientes Kanzleimanagement

Auf Bitten des Deutschen Anwaltverein e.V. (DAV) hatte ich am 26.04.2013 in Münster vor fast 70 Kolleginnen und Kollegen einen Vortrag mit dem Titel „Fehler, die Sie besser nicht machen sollten – Werkzeuge und Bausteine für ein effizientes Kanzleimanagement" gehalten.

Read more


Jahrmarkt

Werbung für Transaktionsberater vom Professor

Martin Beck, Honorarprofessor an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, schreibt zum Thema Nachfolge:

"Die Frage ist ja, ob man auch bei der Nachfolgersuche alles selbst machen muss, oder ob die Einschaltung eines geschäftserfahrenen und menschenkundigen Beraters nicht manches einfacher, konfliktärmer und vielleicht auch wirksamer und schneller machen könnte. Vertrauen gehört aber auf jeden Fall dazu, sowohl zum Berater als auch zum potentiellen Nachfolger."

Zitat aus "Die Nachfolge regeln" von Professor Martin Beck, ProFirma 09/2012


Hamburg

Insolvenzveschleppungshaftung und Insolvenzantragspflicht

Bei dem Mandat das ich auf dem Tisch habe, geht es darum, den Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH "aus dem Feuer" zu bringen, sprich seine persönliche Haftung zu vermeiden.

Read more