Aktives Risikomanagement:Vermeiden Sie Risiken für Ihr Unternehmen und für sich privat

In immer mehr Gesetzen finden sich Bußgeld- und Strafvorschriften. Wer als Inhaber eines Unternehmens nicht alles tut, um Pflichtverstöße zu verhindern, riskiert ein Bußgeld bis zu 1 Mio. € oder sogar eine Gefängnisstrafe. Beinahe täglich berichtet die Presse über Gerichtsverfahren und hohe Schadenersatzforderungen.

Mittelständische Unternehmen können sich aber meist keine teure eigene Compliance-Abteilung leisten.
Und daher bleibt das ungute Gefühl, dass jeden Augenblick ein Bußgeld- oder Strafverfahren, eine teure Abmahnung oder Schadensersatz drohen könnten.

Unsere Compliance-Pakete geben Ihnen Sicherheit, indem wir
• unternehmerische Risiken systematisch erfassen,
• die Risiken bewerten.
• Regeln und Prozesse gegen Regelverstöße einführen und
• Ihre Mitarbeiter schulen.

Ihr Nutzen: Sie bekommen eine praktikable Lösung zu einem kalkulierbaren Preis – rechtlich abgesichert und verständlich.

Bekommen Sie Klarheit: Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Beratungstermin!

Jetzt Termin vereinbaren

Praxisbeispiele

Der Mandant, ein Handwerker, hat ein Ermittlungsverfahren am Hals weil einer seiner Mitarbeiter mit dem Firmenfahrzeug gefahren ist, obwohl er den Führerschein wegen Alkohol am Steuer verloren hat. Der Vorwurf: Beihilfe zum Fahren ohne Fahrerlaubnis. Gemeinsam optimieren wir die Abläufe im Unternehmen so, dass der Inhaber künftig seine Überwachungspflichten besser erfüllt. Auch das Ermittlungsverfahren wird eingestellt.

Bei einem mittelständischen Unternehmen in einer Wachstumsphase haben wir gemeinsam mit dem Steuerberater ein Frühwarnsystem installiert. Durch dieses werden die Verantwortlichen automatisch in bestimmten Situationen informiert. Damit werden alle Anforderungen der Rechtsprechung erfüllt und die Geschäftsführer können ihre persönliche Haftung vermeiden.

Beiträge zum Thema Risikomanagement

Kein vermeidbarer Verbotsirrtum beim Vorgehen gegen Hinweisgeber

Dass der Wind sich beim Thema Compliance dreht und den Verantwortlichen in den Unternehmen zunehmend kälter in die Gesichter bläst, ist mittlerweile - hoffentlich - auch im Mittelstand angekommen:…

Read More

Polizei in Washington, DC

Matthias Müller steht (erst) mit einem Fuß im Gefängnis

VW-Chef Matthias Müller hat dem Spiegel ein Interview gegeben. Darin hat er sein Millionengehalt gegen Kritik verteidigt. Es gebe zwei Gründe für so eine hohe Vergütung. Nämlich die Relevanz des…

Read More

Lego Gefaengnis

Umsetzung eines CMS – Anleitung zur Haftungsvermeidung Teil 5/5

"Der krisengeplagte Bilfinger-Konzern fordert von früheren Vorstandsmitgliedern Schadensersatz wegen Pflichtverletzungen. Der Aufsichtsrat habe beschlossen, gegen alle von 2006 bis 2015 amtierenden…

Read More