Wie man sich bettet ...

Ein seit über 80 Jahren bestehender spezialisierter Zulieferer der Möbelbranche befand sich in einer schwierigen Situation - es musste schnell ein Investor her.

Read more


Beispiel: Perfekter Transaktionsprozess bei einem Spezialisten für Dachentwässerungssysteme

Ein Spezialist für maßgefertigte Dachentwässerungssysteme sollte verkauft werden. Der gesamte  Transaktionsprozess von der Zusammenstellung der Unterlagen über die Identifikation und Ansprache passender Investoren sowie die Prüfung der Unterlagen bis zum Abschluss der Vertragsverhandlungen konnte sehr zügig abgeschlossen werden.

Innerhalt weniger Wochen wurde das Unternehmen an einen verlässlichen Mitbewerber übertragen.

Read more


Triple AAA+: impulse-Konferenz in Düsseldorf

Dr. Nikolaus Förster und sein Team haben einmal mehr bewiesen, wie man einen tollen und abwechslungsreichen Konferenztag gestaltet:

Großartige Redner sorgten für echte Unterhaltung mit Aha-Effekt. Dr. Jürgen Heraeus plauderte zum Thema "Was die Angst vor Fehlern anrichten kann" aus dem Nähkästchen, Peter Brandl - "Remove before Flight" - sorgte mit seinem kurzweiligen Einblick in die Fehlerkultur des Fiegens für Heiterkeit und Lencke Steiner forderte "Mehr Mut zu Fehlern".Read more


Fachtagung Insolvenz- und Vollstreckungsrecht der Sparkassenakademie

Der Schwerpunkt der Fachtagung der Sparkassenakademie Nordrhein-Westfalen zum Insolvenz- und Vollstreckungsrecht bildete die Grundlage für zwei hochinteressante Tage mit abwechslungsreichen Beiträgen.

Read more


Vergütung für Insolvenzverwalter

Wie wir Insolvenzverwalter und Gläubiger glücklich machen

Der Kollege Kochinke berichtet über eine Entscheidung des Bundes­berufungs­gerichts des sieb­ten Bezirks der USA in Chi­cago. In der Entscheidung hielt das Berufungsgericht eine Vergütung von durchschnittlich $ 164 je Stunde für ange­messen und rüg­t den mangel­haften Leistungs­nachweis durch den Verwalter (Trustee).

Read more


Fallbeispiel: Familienunternehmen für Blech- und Walzarbeiten

Ein kleines Familienunternehmen, das bereits in den 50er Jahren gegründet wurde, sollte aus der Insolvenz übertragen werden. Zu verkaufen war ein gut strukturierter und schöner Betrieb mit großzügigen Produktionshallen.Read more


Share Deal: Stahlgießerei aus der Insolvenz heraus erhalten und verkauft

Der Erwerb eines Unternehmens aus einer Insolvenz heraus erfolgt meistens auf Basis eines Asset Deals. In diesem Falle gelang ein Share Deal, um eine vor über 100 Jahren gegründete Stahlgießerei zu erhalten.

Read more


I have my pockets full of money!

Übertragende Sanierung oder "Distressed M&A" ist ein heißes Thema! Binnen kürzester Zeit muss ein Investor gefunden werden, der ein in Insolvenz befindliches Unternehmen, das sich meist in Fortführung durch den Insolvenzverwalter befindet, erwirbt und fortführt!

Potentielle Investoren kann man sich (nicht immer) aussuchen, manchmal wird man auch einfach gefunden ...

Verhandlungsort Ruhrgebiet: Ein insolventes Unternehmen aus dem Maschinenbau soll im Rahmen einer übertragenden Sanierung erhalten werden. Der Investor hat nach eigenem Bekunden die Taschen derart voller Geld (eigene Aussage), dass er vor lauter Reichtum nicht weiß wohin damit.Read more


Abendendessen - Verkauf eines Restaurants

Fallbeispiel: Verkauf eines ertragreichen Restaurants

Der Verkauf eines Restaurants oder allgemein von gastronomischen Betrieben ist schwierig. Vor allem die Finanzierung des Kaufpreises bereitet Probleme, weil Banken bei "Gastro" skeptisch sind. Oftmals zu recht, weit es alles andere als einfach ist, ein erfolgreiches Konzept zu etablieren und gute Erträge zu erzielen. "Rach, der Restauranttester" weiß ein Lied davon zu singen.

Allerdings trifft die Skepsis der Banken auch die Verkäufer und Käufer gutgehender Lokale, wie das folgende Beispiel aus unserer Beratungstätigkeit zeigt. Gesucht wurde ein Käufer für ein sehr gut eingeführtes und rentables Restaurant inklusive Immobilie.Read more


Erhalt eines Marktführers anspruchsvoll gestalteter Bibliotheken

Der Fokus unserer Beauftragung war ganz klar:  der Erhalt eines Familienunternehmens, das sich über Jahrzehnte zu einem der Marktführer im Bereich anspruchsvoll und individuell gestalteter Bibliotheksregale entwickelt hatte.

Read more